Hofkonzert mit Wibbelstetz

Musik
wibbelstetz
Datum: Mittwoch, 15. Juni 2022 19:00

Veranstaltungsort: Altes Casino Euskirchen, Kaplan-Kellermann-Str. 1, 53879 Euskirchen

Hofkonzert mit Wibbelstetz

Die fahrenden Sänger im Mittelalter haben Günter Hochgürtel schon zu Schulzeiten fasziniert: Walter von der Vogelweide, Oscar von Wolkenstein, Neidhardt von Reuenthal, Hartmann von Aue und wie sie alle heißen. Diese Barden sorgten sowohl für die Unterhaltung der höfischen Gesellschaft als auch für die Übermittlung der Nachrichten. Die Herren kamen schließlich ziemlich weit herum im Lande.

1984 wagte sich Günter Hochgürtel erstmals mit selbstverfassten Liedern an die Öffentlichkeit. Und mit Texten in Eifeler Mundart. Daraus wurde schließlich die Eifelrockband „Wibbelstetz“, die zuerst als Duo, später als Trio und seit 1989 als Quintett für reichlich Aufsehen in der Eifel und darüber hinaus sorgte.

Bis heute veröffentlichte Hochgürtel als Texter und Komponist der Gruppe mehr als 100 Titel. Einer davon – „Nempt mich möt“ - wurde auch von den berühmten „Bläck Fööss“ aus Köln übernommen und auf der CD „Nix ös ömesöns“ veröffentlicht. Die „Fööss“ gehörten auch zu den ersten Förderern von „Wibbelstetz“. Auf zwei Studio-CDs der „Höhner“ (1,2,3…/Viva Colonia) ist der Eifelmusiker ebenfalls mit insgesamt drei Texten vertreten. Während diese beiden Topbands vor allem durch den rheinischen Karneval bekannt wurden, steht Günter Hochgürtel diesem Metier eher kritisch gegenüber.

Die jüngsten Erfolge zeigen, dass Günter Hochgürtel mit dieser Mischung genau den Nerv des interessierten Publikums trifft. Es gibt immer wieder ausgesprochen ernste Momente in den „Troubadour“-Konzerten. Aber der Sänger schafft es auch in Sekundenschnelle, die Leute mit seiner spitzen Zunge zum Lachen - und was noch viel wichtiger ist - zum Mitsingen zu bringen. In seiner Eifeler Heimat hat Günter Hochgürtel damit ebenso wenig Probleme wie etwa im Kölner Domforum, im französischen Fougères, in Kutztown (USA) oder am Wörthersee in Österreich.

Das Lied „Der Rheinländer“ brachte der Troubadour im Frühjahr 2006 zur Eröffnung der gleichnamigen Ausstellung im Kommerner Freilichtmuseum auf CD heraus. Ein Jahr später veröffentlichte Günter Hochgürtel die CD „Tanz auf dem Vulkan“, mit der er im  Rheinland nachdrücklich auf sich aufmerksam machte. Das von Tato Gomez (Produzent von Rainhard Fendrich, Purple Schulz und vielen anderen) aufgenommene Album stellt einen Meilenstein in der musikalischen Karriere des Eifeltroubadours dar und brachte ihm eine ganze Reihe neuer Fans ein – auch außerhalb seiner Heimat.

So präsentierte Hochgürtel seine Lieder nicht nur in den wunderschönen Bergdörfern im Herzen der Insel Sardinien, sondern er wurde auch vom Saarländischen Rundfunk zu einem Symposium mit anderen Künstlern in den Landkreis St. Wendel eingeladen. Mit der neuen CD „Nach all den Jahren“ will der Songpoet seinen Erfolgsweg fortsetzen.

Beginn: 19.00 Uhr

Einlass: 18.00 Uhr

Eintritt frei, es wird um eine Spende für die Band gebeten.

 

Bildinfos
Wibbelstetz
Veranstalter
Casinoverein

 

Alle Daten


  • Mittwoch, 15. Juni 2022 19:00